Privatpersonen

Für die meisten Bürger ist die jährliche Steuererklärung eine lästige Pflicht. Und der Laie kann selbst bei Einsatz eines Steuerprogramms kaum sicher sein, dass er an alle Abzugsmöglichkeiten gedacht hat. Und wenn es gar zu Steuernachzahlungen kommen könnte, braucht man für eine sachgerechte Planung in jedem Falle die Hilfe eines Fachmannes. Der Steuerberater kann Sie meist vor „Überraschungen“ bewahren.

Unsere Beratung ist für Sie maßgeschneidert: Wir bearbeiten Ihre „Zettel-Sammlung“ ebenso sorgfältig wie Ihre selbst erstellte Steuererklärung, zu der Sie nur eine fachmännische Kontrolle benötigen.

Arbeitnehmer

Wir machen Ihre Werbungskosten für Sie geltend - von den Fahrten zur Arbeit bis hin zu aufwendigen Berechnungen für doppelte Haushaltsführung, Fortbildung, Bewerbungs- und Umzugskosten. Sie waren nur während eines Teils des Jahres beschäftigt oder im Ausland tätig? Auch hier verfügen wir über fundiertes Wissen.

Rentner und Pensionäre

Die Rentenbesteuerung ist seit dem Jahr 2005 deutlich komplizierter geworden. Alters- und Witwenrente, betriebliche Altersversorgung, Erwerbsminderungsrenten oder Renten aus dem Ausland - wir kennen uns bestens aus.

Kapitaleinkünfte

Die Abgeltungsteuer stellt für viele Steuerpflichtige die endgültige Steuer dar. Liegt aber der persönliche Steuersatz darunter, kann ein Teil der bereits abgezogenen Steuer nachträglich erstattet werden. Verschenken Sie kein Geld, lassen Sie den Fachmann rechnen!

Vermietung

Neben der sorgfältigen Ermittlung der Vermietungseinkünfte bieten wir Ihnen kompetenten Rat in allen Sonderfällen: Ansatz der Werbungskkosten bei verbilligter Vermietung an Angehörige, teilweise Selbstnutzung einer Immobilie, steuerlich günstige Behandlung von hohen Erhaltungsaufwendungen, Möglichkeit von Sonderabschreibungen etc. Wir beraten Sie auch vor einem Immobilienkauf über die steuerlichen Auswirkungen.

Sonstiges

Sie können bei allen Spezialfragen auf unsere Erfahrung vertrauen. Wir sind stets auf dem Laufenden, wenn es um neue Entwicklungen in der Rechtsprechung geht.